Prozessoptimierung auf die „sanfte Tour“ – großer Erfolg in kleinen Schritten

Kontakt

„Sanfte Prozessoptimierung“ mit eskomed – der richtige Weg

Prozessoptimierung lohnt sich. Denn Zeit ist Geld. Investieren Sie: Halten Sie inne und hinterfragen Ihre Arbeitsabläufe. Mit Hilfe von eskomed wechseln Sie Ihre Perspektive und erkennen neue Wege und Lösungen. Das motiviert. Sehr. Und macht Spaß. Und bringt Gewinn, auch in finanzieller Hinsicht.

Die vier Schritte der sanften Prozessoptimierung mit eskomed sind:

Fußabdruck-1 ­
Bedarf ermitteln und priorisieren

Fußabdruck-2 ­
Pragmatische Lösungen entwickeln

Fußabdruck-3 ­
Umsetzungsfahrplan erstellen

Fußabdruck-4 ­
Neues Vorgehen leben lernen

­

„Sanfte Prozessoptimierung“ auf einer Neurologischen Intensivstation. Unsere Beispielrechnung zeigt Ihnen das Einsparpotential.

Prozessoptimierung - Einsparpotential

zum Vergrößern Bilddatei anklicken

Auf einer Neurologischen Intensivstation werden pro Patient ca. vier diagnostische Maßnahmen pro Tag durchgeführt.
Die Ärtze kommunizieren dies nach der Visite an die entsprechende diagnostische Abteilung.
Diese organisiert ihre Abläufe und informiert die Pflege, sobald der Patient untersucht werden soll.
Dies bedeutet für die Pflege, dass die Routineversorgung oft bereits im Vorfeld durchgeführt wurde und im Anschluss eine Nachbereitung des Patienten erforderlich wird.
Wie der Prozess einfach und sanft optimiert, und knapp 10.000 Euro pro Jahr gespart werden konnten, zeigt Ihnen unser Rechenbeispiel in der Grafik rechts.

Prozessoptimierung auf der Station – Kommunikationswege

Prozessoptimierung - Kommunikationswege

Visualisierte Darstellung eines Projektes mit über 40 betroffenen Personen. Es zeigt die Richtungen und die Komplexität der Kommunikation auf. Sofort wird klar, wo die Problemstellung liegt. Durch die Beteiligung vieler Personen kommt es eher zu Konflikten. Dies kann, wie in diesem Fall, zu einem hohen Krankenstand führen und verursacht erhebliche Kosten.

Prozessoptimierung im Krankenhaus – Aufgaben und Schnittstellen

Die ärztliche Versorgung, Beratung und Pflege sind die Basisleistungen eines Krankenhauses. Damit verbunden sind allerdings viele andere Aufgaben und die Zusammenarbeit unterschiedlicher Bereiche (blaue Schrift). Prozessoptimierung hat zum Beispiel das Ziel, schnellere Ergebnisse zu generieren (orangen Schrift).

Eine Vorgehensweise, um schnelle Ergebnisse zu erzielen, ist die Automatisierung im mikrobiologischen Labor. Hier wird leider all zu oft der „Faktor Mensch“ vernachlässigt.
Mein Beispielszenario beschreibt eine typische Routinesituation. Das Kostendiagramm zeigt auf, an welchen Stellen üblicherweise Kosten entstehen.

­­Prozessoptimierung - Aufgaben und Schnittstellen

„Sanfte Prozessoptimierung“ mit eskomed – erfolgreicher werden und bleiben

Wichtig ist, alle Beteiligten einzubinden. Die Erfahrung von eskomed zeigt, dass Mitarbeiter den neutralen Blick von außen besser akzeptieren als betriebsintern durchgeführte Maßnahmen.